Kutzer

H. J. W. «Jochen» Kutzer 1938 – 2018

Ehrenmitglied des FBG

(JR) Am dritten Adventssonntag, den 16. Dezember 2018 verstarb Jochen Kutzer an seinem Wohnort in Windach DE. 
Jochen Kutzer war ein engagiertes Gründungsmitglied der Freunde des Bergbaus in Graubünden FBG. Lange Zeit war er Vorstandsmitglied des Vereins. Für seinen Einsatz erhielt er die Ehrenmitgliedschaft. Auch im Stiftungsrat des Bergbaumuseums Graubünden nahm er über viele Jahre Einsitz. Trotz des weiten Weges von seinem Wohnort in Deutschland bis nach Davos versäumte er kaum je eine Sitzung des Stiftungsrates und brachte sich mit neuen Ideen immer in den Stiftungsrat ein. Bis zu seinem Tode war er auch wissenschaftlicher Mitarbeiter des BERGKNAPPE. Durch seine Ausbildung im Bergbau- und Hüttenwesen brachte er ein fundiertes Wissen mit.  Sein Spezialgebiet war die Lötrohr-Probierkunde. Auch im Feld war er regelmässig anzutreffen.  In S-charl, am Ofenpass, im Hinterrheingebiet, überall kannte er sich aus.  Gerne liess er die Vereinsmitglieder an seinen grossen Kenntnissen über den Bergbau teilhaben.
Lieber Jochen, Du bist nun endgültig zur letzten Bergbau-Schicht gefahren. Deine lebhafte Art bleibt uns unvergesslich. 

Glück auf!

Jann Rehm 

 

Bild: Jochen Kutzer anlässlich der Einweihung des Bergbaumuseums in Innerferrera. (Bild E. Rehm)

Aktuelle Artikel